Kostenloser Versand ab € 55,- Bestellwert
Versand innerhalb von 48h*
zertifizierter Onlineshop
Kostenlose Hotline 05202 - 491 153
Schüco Flex 2
Abbildung ähnlich

Schüco Flex 2

18,95 € * 19,99 € * (5,2% gespart)
Inhalt: 290 ml (6,53 € * / 100 ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 298900
  • Schüco
„Schüco Flex 2“ Schüco Flex 2 grau oder schwarz, zum Eindichten von EPDM- und... mehr

„Schüco Flex 2“

Schüco Flex 2 grau oder schwarz, zum Eindichten von EPDM- und Kunststoff-Teilen sowie Abdichten im Fenster- und Fassadenbereich
•    Dicht- und Füllstoff
•    Zur Eindichtung von EPDM-, KS-Teilen und Abdichten im Fenster- und Fassadenbereich
•    Dicht- und Füllstoffstoff auf Basis von silanmodifizierten Polymeren
•    Dauerelastisch
•    UV- und witterungsbeständig

Lieferumfang: je Verpackungseinheit: 1 Stück (290 ml)

EMPFEHLUNG: Einsatz beim Eindichten von Dichtungen und KS-Formteilen

HINWEIS: Das Austauschen von Beschlagteilen und das Justieren des Fensters dürfen nur durch einen Fachmann erfolgen!

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Schüco Flex 2"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Schüco International KG ist ein Unternehmen der Bauzulieferbranche mit Sitz in der ostwestfälischen Stadt Bielefeld. Neben Fenster- und Fassadentechnologie bietet Schüco als Systemanbieter Beratung und Unterstützung für Architekten, Planer, Investoren und Bauherren.

Das Unternehmen wurde 1951 durch Heinz Schürmann als Metallbaubetrieb für Schaufenster mit sechs Mitarbeitern in Porta Westfalica unter dem Namen Heinz Schürmann & Co. gegründet. 1964 wurde das Unternehmen durch die Firmengruppe Otto Fuchs übernommen. Schüco blieb jedoch ein selbständig operierendes Unternehmen und wuchs als Großhandel mit Fenster- und Türsystemen aus Aluminium. Mitte der 70er Jahre bot Schüco zusätzlich Profilsysteme für den Fassadenbau an und erweiterte sein Angebotsportfolio um Kunststoffprodukte. System- und Serviceleistungen wurden weiter forciert. Durch Lizenznehmer in Europa internationalisierte sich das Geschäft. In den 1980er Jahren kaufte Schüco sein erstes Kunststoffprofil-Extrusionswerk in Haan/Rhld.

Ende der 1990er Jahre begann der Aufbau des Geschäftsbereiches Solar. 2005 wurde das Schüco Technologiezentrum als unabhängiges und zertifiziertes Test- und Prüflabor akkreditiert und 2012 erweitert, um auf erhöhte Leistungsanforderungen in sämtlichen Prüfbereichen reagieren zu können.

Heute entwickelt und vertreibt die Schüco-Gruppe weltweit Systeme zum Bau von energiesparenden Gebäudehüllen. Das Unternehmen mit seinen Sparten Metallbau und Kunststoff liefert Produkte für Neubau und Modernisierung. Dazu gehören Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Objekt- und Industriebauten.

Die Schüco Gruppe ist mit rund 5.650 Mitarbeitern und nach eigenen Angaben mit mehr als 12.000 Partnerunternehmen in mehr als 80 Ländern aktiv und hatte 2019 einen Umsatz von 1,75 Milliarden Euro erwirtschaftet.

In Deutschland ist Schüco neben Bielefeld an insgesamt fünf Standorten vertreten.

  • Borgholzhausen (Nordrhein-Westfalen)
  • Frankfurt am Main (Hessen)
  • Hamburg Weißenfels (Sachsen-Anhalt)
  • Wertingen (Bayern)

 

Darüber hinaus unterhält Schüco Standorte in über 40 Ländern.